Unfalllenkerin (76) erlag nach Kollision zwischen Mopedauto und LKW im Klinikum ihren Verletzungen

Merken
Unfalllenkerin (76) erlag nach Kollision zwischen Mopedauto und LKW im Klinikum ihren Verletzungen

Wels/Steinerkirchen an der Traun. Jene 76-jährige Frau, die am Donnerstag mit ihrem Mopedauto an einer Kreuzung in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) mit einem LKW kollidiert ist, erlag laut Polizei am Freitag ihren schweren Verletzungen.

Die Frau war Donnerstagvormittag mit ihrem Mopedauto auf der Eberstalzeller Straße unterwegs und wollte offenbar die bevorrangte Sattledter Straße in gerader Richtung überqueren. Dabei übersah sie offenbar den von rechts kommenden LKW. Das Mopedauto wurde im Kreuzungsbereich vom LKW erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Die 76-Frau erlitt dabei schwerste Verletzungen, sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Wels geflogen, wo sie laut Polizei am Freitag ihren schweren Verletzungen erlag.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Lange musste man bangen, doch nun steht es fest. Der Starlim City Triathlon in Wels kann auch dieses Jahr wieder ausgetragen werden. Es war den veranstaltern ein besonderes Anliegen, Sportlern wieder eine Wettkampf-Möglichkeit zu bieten. Und nun geht der Triathlon am 16.August über die Bühne.

Heiße Temperaturen und Mode, dafür aber coole Preise. Das bietet der traditionelle Schnäppchenmarkt in der Welser Innenstadt. Regionale Händler bieten Top Marken zu sensationellen Abverkaufspreisen.

Schnäppchenmarkt

Mit dem heutigen Montag kehren Hunderttausende Schüler in ganz Österreich nach der durch das Coronavirus bedingten Pause und Fernunterricht wieder in die Klassenzimmer zurück. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) besuchte in der Früh eine Volksschule in Brunn am Gebirge, im Bezirk Mödling, südlich von Wien, um sich selbst ein Bild vom anlaufenden Schulbetrieb zu machen.

Schulbesuch von Fassmann nach Öffnungen: "Eine fast normale Schule"

Die USA haben nach Angaben von US-Experten inzwischen mehr bekannte Coronavirus-Infektionen als jedes andere Land. In den USA gab es bis Donnerstagnachmittag (Ortszeit) 82.400 bekannte Infektionen, in China rund 81.800 und in Italien etwa 80.600, wie aus einer Übersicht der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität hervorging. Weltweit gibt es nun mehr als eine halbe Million bestätigte Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2.

USA mit meisten bestätigten Infizierten weltweit

Die Auswirkungen der Covid-19-Krise sind mittlerweile in allen Bereichen der Gesellschaft zu spüren. Unternehmen jeglicher Größe müssen mit Produktionseinschränkungen und Umsatzrückgängen kämpfen, immer mehr Privatpersonen sind plötzlich von Arbeitslosigkeit betroffen. Neben der bereits beschlossenen Unterstützung der Welser Wirtschaft richtet die Stadt Wels in einem nächsten Schritt nun einen Solidaritätsfonds für Welser Bürger ein. Dieser ist für Privatpersonen und Familien gedacht, die durch die Coronakrise unverschuldet in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Geplant ist dabei, diesen Personen bei der Bewältigung des täglichen Lebens und den laufenden Ausgaben zu helfen. Die Richtlinien sind derzeit in Ausarbeitung, die Höhe des Fonds ist in politischer Abklärung. Sobald die Details des Solidaritätsfonds feststehen, wird die Stadt Wels darüber informieren. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Rasch und unbürokratisch, soll der Solidaritätsfonds all jenen helfen, die unverschuldet durch die Coronakrise, in Existenznot geraten. Wir lassen in dieser Krise niemanden in Stich.“ Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger: „Auf Grund dieser Krise ist es mir ein Anliegen, Menschen, die von der Pandemie betroffen sind, bei Engpässen im täglichen Leben zu unterstützen.“ Stadtrat Peter Lehner: „Neben der Einhaltung der von der Regierung verordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Krise ist gerade jetzt die Hilfe für die Schwächsten erforderlich.“

WELS RICHTET SOLIDARITÄTSFONDS FÜR BÜRGER EIN

Your’re the one that I want, Summer Night, Hopeless devoted to you – die Liste der Hits des Kultfilms Grease ist lange. Ein echter Klassiker eben mit John Travolte in der Hauptroller. Musik, Autos und eine Sommerromanze. Was will man mehr. Noch romantischer als zuhause ist das ganze dann im Autokino, besser gesagt im Car Cinema Wels und da darf auch schon mal gefummelt werden.