Verletztes Reh erlöst: Polizei- und Cobraeinsatz nach Schuss eines Jägers in Steinerkirchen an der Traun

Merken
Verletztes Reh erlöst: Polizei- und Cobraeinsatz nach Schuss eines Jägers in Steinerkirchen an der Traun

Steinerkirchen an der Traun. Ein Schuss aus einem Jagdgewehr hat am späten Dienstagabend kurzzeitig einen Großeinsatz der Polizei in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) ausgelöst.

Der Jäger war offenbar über ein verletztes Reh in der Ortschaft Atzing in Kenntnis gesetzt worden, welches er aufgrund der Schwere der Verletzung erlösen musste. Ein Anwohner alarmierte aufgrund der Schussabgabe die Polizei. Die Einsatzkräfte rückten daraufhin in voller Schutzausrüstung mit mehreren Polizeistreifen an, auch die Spezialeinheit Cobra war bereits alarmiert und am Weg zum Einsatzort. Bevor das Einsatzkommando einschreiten musste, konnte der Sachverhalt dann aber offenbar doch noch aufgelöst werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die tschechische Regierung erwägt, die Grenzen des Landes im Juli wieder zu öffnen. Die Gespräche darüber mit Österreich und der Slowakei seien weit fortgeschritten, die mit Polen allerdings kompliziert, sagte Außenminister Tomas Petricek am Samstagabend laut Nachrichtenagentur CTK. “Ich würde im Juli gerne die Grenzen zu Deutschland, Österreich, Polenund der Slowakei öffnen.” Wenn sich die Situation bei der Bekämpfung der Corona-Epidemie gut entwickle, könne die Grenzöffnung auch früher erfolgen. Mitte März hatte die tschechische Regierung als Schutzmaßnahme gegen eine Ausbreitung des Coronavirus ein Ausreiseverbot für die eigenen Bürger verhängt, dieses aber Ende April wieder aufgehoben. Nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland müssen Tschechen nun einen Coronavirus-Test machen. Die Grenzkontrollen sollen derzeit noch bis zum 14. Mai bestehen bleiben. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Samstag hat Tschechien 7.750 nachgewiesene Coronavirus-Fälle und 245 Todesopfer.

Tschechien erwägt Öffnung seiner Grenzen im Juli

Die Erotikmesse Wels ist eine Messe für Erotik und Entertainment. Zahlreiche speziell ausgewählte internationale Aussteller präsentieren auf der Welser Erotikmesse ihre Produkte wie zarte Dessous, strenges Leder, Videos, DVD, Erotik-Spielzeug, Lifestyle und Mode.  Eine Messe die auch zur Aufklärung dient.

Ab sofort tagt in Wels täglich ein Krisenstab mit Bürgermeister Dr. Andreas Rabl als Einsatzleiter. Die ersten Maßnahmen der Stadt: Besuche in den städtischen Häusern der Seniorenbetreuung sind nur mehr in Absprache möglich, das Welldorado und die Sauna bleiben vorerst geschlossen, Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben.

Corona-Virus: Wels beruft Krisenstab ein

Elektro ist in. Trotz Corona Krise wurden um ein Drittel mehr Elektroautos verkauft als letztes Jahr. Das Jahr 2020 heißt es könnte einen Wendepunkt für Elektromobilität in Europa darstellen. Aufgrund von Förderungen und Kaufprämien. Und auch im Maxcenter hat man jetzt zu den E-Auto Infotagen geladen.

7.697 Menschen sind heute  08.00 Uhr in Österreich mit dem Coronavirus infiziert gewesen. Das bedeutet im 24-Stunden-Vergleich einen Anstieg um 835 Fälle bzw. 10,56 Prozent. Das ist das geringste prozentuelle Plus in den vergangenen zwei Wochen. Bestätigte Todesfälle durch Covid-19 gab es 68, das sind um zehn (rund 17 Prozent) mehr als Freitagfrüh. Bisher wurden 42.750 Tests durchgeführt.

7828 Kranke und 68 Todesopfer (11:00)