Wahlkampf '99

Merken
Wahlkampf

Vor 20 Jahren steckte Wels mitten im Wahlkampf. SPÖ-Kandidat Peter Koits punktete dabei mit einem eigenen Wels-Lied :D.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    ok

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Informieren, Testen und Impfen: Die Welser Nationalratsabgeordnete und Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer macht sich für eine aktive Pandemiebekämpfung in der Stadt Wels und im Bezirk stark. Dabei spricht sie sich deutlich für „Anti-Corona-Servicezentren“ aus: „Was es jetzt braucht, ist ein ‚Anti-Corona-Servicezentrum‘ für Wels und für den Bezirk Wels-Land. Diese ‚Anti-Corona-Zentren‘ sind die direkte Anlaufstelle für Impfungen, Tests, notwendige Schutzausrüstungen und wichtige Informationen.

Petra Wimmer und SPÖ für „Anti-Corona-Zentren“ in Wels und Wels-Land

Am Samstag hält die FPÖ Oberösterreich ihren Landesparteitag im Design Center ab. Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner stellt sich zum vierten Mal der Wiederwahl. Der 43-Jährige ist seit 2010 Landesparteiobmann, 2019 hatte er 97,3 Prozent der Delegiertenstimmen erhalten.

Haimbuchner stellt sich am Wochenende Wiederwahl als oö. FP-Chef

Thomas Rammerstorfer (Die Grünen Wels) im Talk.

Ein Straßenzug in Puchberg-Oberhaid im Norden von Wels (Bereich Oberfeldstraße/Wallerer Straße) trägt nun den Namen von Altbürgermeister Kommerzialrat Karl Bregartner (1933-2018). Dieser hatte während seiner Amtszeit von 1982 bis 1999 maßgeblichen Anteil an der Entwicklung von Wels zu einer modernen Stadt. Er wurde unter anderem mit dem goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich sowie der Ehrenbürgerschaft der Stadt Wels ausgezeichnet.

Wels ehrt Altbürgermeister Bregartner mit Straßenbenennung

Ein Welser schlägt Alarm. Denn laut ihm wird das historische Stadtbild Schritt für Schritt zerstört. Die Rede ist von Albert Neugebauer und der Initiative Denkmalschutz. Er kämpft um den Erhalt von alten Bauten – und hat sich jetzt in einem offenen Brief an den Stadtsenat gewandt.