WSC HOGO Hertha besiegt die "Jungwölfe" 4:1

Merken
WSC HOGO Hertha besiegt die "Jungwölfe" 4:1

Nach einer starken Anfangsphase der Gäste brachte Harun Sulimani in der 10. Minute durch seinen Freistoßtreffer Ruhe ins Spiel. Denn 5. Minuten später gelang Stevo Rozic nach einem Traumpass das 2:0. Das 3:0 nach einem Eckball durch Poljanec per Kopf, brachte eine komfortable Führung. Doch die „Jungwölfe“ gaben sich noch nicht geschlagen. WSC HOGO Hertha Keeper Indir Duna verhinderte ein ums andere Mal den Anschlusstreffer, der den Lavanttalern aus einem Gewühl im Strafraum dann in der 37. Minute doch gelang. Mit dem 3:1 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause versuchten die WAC Amateure dieses Spiel noch einmal spannend zu machen. Ein „Aluminiumtreffer“ verhinderte jedoch einen zählbaren Erfolg. Auch die WSC HOGO Hertha fand weitere Chancen vor und in der 74. Minute fixierte Stevo Rozic, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag, den 4:1 Heimsieg.

Eine schwere Verletzung von Stefan Holzinger (Armbruch) sorgte aber leider für einen Wermutstropfen an diesem sonst erfreulichen Tag.

WSC HOGO Hertha’s sportlicher Leiter Gerald Perzy meinte Abschließend im Interview: ”Wir haben Gott sei Dank heute die drei Tore schnell gemacht. Das Cup-Spiel gegen Altach ist noch in den Füßen gesteckt. Die Höhe des Sieges täuscht ein bisschen über den Spielverlauf hinweg. Wir haben heute ein bisschen das Glück auf unserer Seite gehabt, denn der WAC war ein guter Gegner und hätte sich mehr Tore verdient gehabt.“

Am Freitag geht’s im Welser Stadtderby gegen den FC Wels nicht nur um weiter Punkte sondern auch um das Prestige. Wie wir alle wissen, hat gerade ein Derby ganz eigene Gesetze.

 

WSC HOGO  Hertha: Duna, Maier, H. Sulimani (84. Klausriegler), Poljanec (77. Aliti), Mayer, Krennmayr, Markovic (70. Holzinger), Rozic, Reiter, Madlmayr, Frank

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christine Novak sagt:

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wolfgang Nöstlinger (Vorstand EWW Gruppe) im Talk.

🔻Derbyniederlage vor eigenem Publikum🔺 Die Raiffeisen FLYERS Wels unterliegen gegen die Gmunden Swans mit 72:106. Beste Scorer Wels: Ray 17, Zulic 13, Jackson 12, Lamesic 11

Niederlage vor Heimpublikum

Das dritte OÖ-Derby innerhalb von 18 Tagen – gegen den Favoriten aus Gmunden gilt es nun im Cup-Achtelfinale eine ordentliche Performance abzuliefern und Kampfgeist zu zeigen. 🗓️ MI, 11. Dezember 🕑 19:00 Uhr 📍 Volksbankarena Gmunden

Flyers Derby

Der Superbowl ist längst vergessen – denn nun dreht sich in Wels in Sachen Football alles um die Huskies! Ein schnelles, körperbetontes Spiel, harte Kerle und tobende Fans. Der Saisonauftakt hätte nicht besser laufen können.

Der italienische Sprinter vom Team Felbermayr Simplon Wels sicherte sich beim ersten Airport Race in Graz den zweiten Platz!

2.Platz für Filippo Fortin

Am Freitag (28.8) trifft WSC Hertha Wels im ÖFB Cup auf Bundesligist Admira Wacker Mödling. Spielbeginn ist um 19:00. Die Generalprobe für das Spiel ist gelungen – am 2. Spieltag in der Regionalliga Mitte haben die Welser mit 4:1 gegen Allerheiligen gewonnen. Karten für das Cupspiel gibt es bei Mazda Rainer, bei der Firma Hogo und am Spieltag ab 17:00 im Stadion.

ÖFB Cup: WSC Hertha vs. Admira Wacker Mödling