WSC HOGO Hertha besiegt die "Jungwölfe" 4:1

Merken
WSC HOGO Hertha besiegt die "Jungwölfe" 4:1

Nach einer starken Anfangsphase der Gäste brachte Harun Sulimani in der 10. Minute durch seinen Freistoßtreffer Ruhe ins Spiel. Denn 5. Minuten später gelang Stevo Rozic nach einem Traumpass das 2:0. Das 3:0 nach einem Eckball durch Poljanec per Kopf, brachte eine komfortable Führung. Doch die „Jungwölfe“ gaben sich noch nicht geschlagen. WSC HOGO Hertha Keeper Indir Duna verhinderte ein ums andere Mal den Anschlusstreffer, der den Lavanttalern aus einem Gewühl im Strafraum dann in der 37. Minute doch gelang. Mit dem 3:1 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause versuchten die WAC Amateure dieses Spiel noch einmal spannend zu machen. Ein „Aluminiumtreffer“ verhinderte jedoch einen zählbaren Erfolg. Auch die WSC HOGO Hertha fand weitere Chancen vor und in der 74. Minute fixierte Stevo Rozic, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag, den 4:1 Heimsieg.

Eine schwere Verletzung von Stefan Holzinger (Armbruch) sorgte aber leider für einen Wermutstropfen an diesem sonst erfreulichen Tag.

WSC HOGO Hertha’s sportlicher Leiter Gerald Perzy meinte Abschließend im Interview: ”Wir haben Gott sei Dank heute die drei Tore schnell gemacht. Das Cup-Spiel gegen Altach ist noch in den Füßen gesteckt. Die Höhe des Sieges täuscht ein bisschen über den Spielverlauf hinweg. Wir haben heute ein bisschen das Glück auf unserer Seite gehabt, denn der WAC war ein guter Gegner und hätte sich mehr Tore verdient gehabt.“

Am Freitag geht’s im Welser Stadtderby gegen den FC Wels nicht nur um weiter Punkte sondern auch um das Prestige. Wie wir alle wissen, hat gerade ein Derby ganz eigene Gesetze.

 

WSC HOGO  Hertha: Duna, Maier, H. Sulimani (84. Klausriegler), Poljanec (77. Aliti), Mayer, Krennmayr, Markovic (70. Holzinger), Rozic, Reiter, Madlmayr, Frank

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christine Novak sagt:

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Auf eine herausragende Saison 2019 konnte das LZ Multikraft Wels letzten Freitag noch eines draufsetzen: sie gewannen überlegen und ungeschlagen die oö. Jugendliga, ergänzt durch JU Raiffeisen Flachgau, JK Krems und PSV Salzburg. 14 Begegnungen, 14 Siege lautet die herausragende Bilanz.

Nachwuchs-Multis siegen ungeschlagen in Jugendliga

Der Grunddurchgang der Admiral Basketball Superliga ist beendet, die Raiffeisen FLYERS Wels starten nun in die Platzierungsrunde, wo die besten sechs Teams der Liga (Gmunden, Klosterneuburg, Kapfenberg, Oberwart, St.Pölten, Wels) gegeneinander antreten und um die Ausgangspositionen in den Play-offs kämpfen.🔥 Der Auftakt der Platzierungsrunde könnte kaum bedeutsamer sein, die Raiffeisen FLYERS Wels empfangen die erstplatzierten Gmunden Swans zuhause am Samstag, 18. Jänner, um 19:00 Uhr (live auf sky).🦅🏀🦢 Eine Woche darauf folgt der nächste Heimspielkracher, die Kapfenberg Bulls kommen am Samstag, 25. Jänner, um 17:30 Uhr nach Wels. Die weiteren Spieltermine der Raiffeisen FLYERS Wels in der Platzierungsrunde sind der Grafik zu entnehmen.

Raiffeisen Flyers Wels

“Ich kann mir nicht sicher sein, weil die Wellen des Virus immer noch wie ein Elefant im Raum stehen”, wird der Kanadier von der britischen BBC zitiert. Zuvor war in der Olympia-Stadt Tokioerneut der Ausnahmezustand verhängt worden, weil die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf immer neue Rekordhöhen gestiegen waren. Gastgeber Japan und das Internationale Olympische Komitee bekräftigten noch am Donnerstag, an ihren Plänen für “sichere und geschützte Spiele” im Juli und August festhalten zu wollen. Wegen der Corona-Pandemie waren die eigentlich für das Vorjahr geplanten Tokio-Spiele um ein Jahr verschoben worden. Pounds Aussagen nähren nun weniger als 200 Tage vor der geplanten Eröffnungsfeier die Bedenken, dass das Mega-Sportevent tatsächlich steigen kann. Pound: “Athleten sind wichtige Vorbilder” Der 78-Jährige machte sich erneut dafür stark, Olympiateilnehmer bei den Corona-Impfungen zu bevorzugen. “Athleten sind wichtige Vorbilder. Indem sie sich impfen lassen, senden sie eine kraftvolle Botschaft, dass es bei Impfungen nicht nur um die eigene Gesundheit geht, sondern auch um Solidarität und die Rücksicht auf das Wohlbefinden von anderen in ihrem Umfeld”, sagte Pound. IOC-Präsident Thomas Bach hatte eine Impfpflicht ausgeschlossen. Die Organisatoren werben aber dafür, dass sich möglichst viele Sportler und andere Tokio-Reisende impfen lassen. An den Spielen sollen rund 11.000 Athleten aus aller Welt teilnehmen. Hinzu kommen Funktionäre, Helfer und Medienvertreter.

IOC-Mitglied Pound will Olympiateilnehmer bei Corona-Impfungen bevorzugen

Raiffeisen FLYERS Wels besiegen die  Vienna D.C. Timberwolves mit 84:67 Eine Top besuchte Raiffeisen Arena erstrahlte in neuem Glanz und die Mannschaft schenkte Ihren Fans im ersten Saisonheimspiel gleich einen Sieg.

Raiffeisen FLYERS Wels feiern Heimsieg gegen die Timberwolves

Die drei Musketiere – sie sind bekannt für ihre legendären Fechtduelle. Zwei Welser schwingen aber mindestens genauso gekonnt ihre Degen. Alexander Hubner und Andreas Kalt zeigten bereits bei der EM auf und mischen nun auch die WM. Darum haben wir den Fechtclub Wels mal unter die lupe genommen.

#getyourtickets🎟️ #machtigtrachtig🥨🍻 Hol Dir deine Tickets für das Heimspiel gegen St.Pölten am Samstag, 19. Oktober, um 20:00 Uhr online unter https://ticketing.flyerswels.at . Das Motto bei diesem Heimspiel lautet “Oktoberfest – machtig trachtig”. Jeder in Tracht bekommt ein Gratis-Getränk am Buffet. Auch in der Raiffeisen VIP-Lounge geht es bayrisch zu. Sichert euch eure VIP-Tageskarte um 50€ in unserem Online Ticket Shop‼️ Und so funkioniert’s: Sitzplatz auf der Längsseite online auswählen, zwischen Tickettype “Normalpreis”, “ermäßigt” und “VIP” wählen, zum Warenkorb und Bestellung abschließen.

Online Ticketing