WT1-Sommergespräch - Die Grünen Wels

Merken

Thomas Rammerstorfer (Die Grünen Wels) im Talk.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Karl Weiß sagt:

    Endlich jemand der Missstände aufzeigt und offen anspricht, weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Im Zentrum des heurigen Donauinselfestes steht heuer eine 80-tägige “Sommertour”. Sie wird via Doppeldeckerbus absolviert. Konzerte, Kabarettdarbietungen oder auch Lesungen werden von dem bunten Gefährt aus dargeboten. Wer wann wo auftritt, wird nicht verraten, um Massenaufläufe zu vermeiden. Das Wiener Großspektakelt wird also heuer wegen Corona in völlig veränderter Form stattfinden. Fix ist nur, dass es 100 Acts sein werden und heuer ausschließlich Kunstschaffende aus Österreich mit dabei sind, wobei deren Namen erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten werden. Sie werden Plätze und Straßen bespielen. Die Open-Air-Auftritte sollen höchstens 25 Minuten dauern. Wenn auch Firmen – mit entsprechend großen Arealen – Interesse zeigen, könnte der Bus aber auch Betriebe ansteuern, hieß es. Insgesamt werden es 240 Darbietungen sein, die bei freiem Eintritt konsumiert werden können. Am Finalwochenende im September wird es zunächst am Samstagabend eine mehrstündige Inselfest-Show geben, wie Organisator Thomas Waldner ankündigte. Dabei werden unterschiedliche Musiker oder Bands zu sehen sein. Der Sonntag steht dann im Zeichen des Schlagers und des Kabaretts. Konkret ist für den Vormittag ein “Schlagergarten” angesetzt, am frühen Abend eine “Kabarettbühne”. Der Freitag, also der 18. September, ist auf der Insel stattdessen spielfrei – womit man auch keine Konkurrenz zu dem an diesem Tag stattfindenden Sommernachtskonzert der Philharmoniker in Schönbrunn darstelle, wie es hieß. Das Gelände auf der Insel wird anders als sonst abgesperrt. Nur Personen mit Zählkarten dürfen in den Publikumsbereich. Die Shows werden jedoch via TV und Radio übertragen. Für Kinder wird zudem in Parks und Bädern ein spezielles Programm geboten.

Donauinselfest als Tour via Doppeldeckerbus

Das Enthüllungsbuch der Nichte von US-Präsident Donald Trump hat sich binnen eines Tages knapp eine Million Mal verkauft. Dies sei ein “Rekord” für das Unternehmen, teilte der Verlag Simon & Schuster mit. Bei der Verkaufszahl von 950.000 Exemplaren wurden auch Vorbestellungen sowie digitale und Audio-Versionen des Buches eingerechnet. Mary Trump beschreibt ihren Onkel in dem am Dienstag erschienenen “Too Much and Never Enough: How My Family Created the World’s Most Dangerous Man” – auf Deutsch: “Zu viel und nie genug: Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf” – als verlogenen und kaltherzigen Narzissten. Die Psychologin geht auf 240 Seiten auch ausgiebig auf die komplizierte Familiengeschichte der Trumps ein. Mary Trump ist die Tochter des älteren Bruders des Präsidenten, Fred Trump Jr., der 1981 im Alter von 42 Jahren an den Folgen seiner Alkoholsucht gestorben war. Ein anderer Bruder des Präsidenten hatte vergeblich versucht, das Erscheinen des Buches mit juristischen Mitteln zu stoppen.

Buch von Trump-Nichte knapp eine Million Mal verkauft

Die ATP-Tour hat bei den Hoffnungen auf einen Neustart in der Coronavirus-Pandemie einen Rückschlag erlitten. Die Tennisspieler-Organisation und die Veranstalter informierten am Dienstag über die Absage des Herren-Turniers in Washington. Turnierchef Mark Ein begründete dies mit Sorgen über Reisebeschränkungen und die aktuelle Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus. Das ATP-500-Turnier hätte am 13. August beginnen und der seit März dauernden Zwangspause ein Ende setzen sollen. “Leider sind immer noch große Faktoren im Spiel, die außerhalb unserer Kontrolle liegen”, erklärte ATP-Chef Andrea Gaudenzi. Der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem hätte in Washington nicht gespielt. Mit der Absage rücken auch die US Open erneut in den Fokus. Sie sollen am 31. August in New York ohne Zuschauer beginnen, zuvor soll dort das in Cincinnati geplant gewesene Masters-1000-Turnier gespielt werden. Die Turnierdirektorin der US Open, Stacey Allaster, sagte der “New York Times” jedoch, derzeit blieben die Pläne wie gehabt. Die Tennis-Damen sollen ihr erstes Turnier bei der Wiederaufnahme der Tour bereits am 3. August in Palermo starten, vom 10. August an sind WTA-Turniere in Prag sowie in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky geplant.

Neustart der ATP-Tour in Washington abgesagt

Feuerwehr und Energieversorgungsunternehmen standen Freitagabend bei einem gemeldeten Gasgeruch in einem Geschäftslokal in Wels-Neustadt im Einsatz.

Einsatz der Feuerwehr nach gemeldetem Gasgeruch in Wels-Neustadt

Elf Jahre nach dem Tod von Michael Jacksonhat seine Tochter Paris nun darüber berichtet, wie es ihr seitdem ergangen ist. “Es ist elf Jahre her, und ich bin durch die Hölle gegangen – ob es sein Tod war oder all die anderen Dinge, die ich in meinem Leben durchgemacht habe”, sagte die inzwischen 22-Jährige in einer Facebook-Serie über sie und die Gründung ihrer Band The Sunflowers. “Wenn ich nicht darüber spreche – oder es nicht in meine Musik einfließen lasse, wird es mein Leben komplett ruinieren und es wird mich besitzen (…). Das will ich nicht”, sagte sie weiter. Das musikalische Jackson-Vermächtnis ist für sie ein Richtungsweiser – lässt Paris aber auch Zweifeln: “Jeder in meiner Familie macht Musik. Ich meine, ich bin eine Jackson”, sagte sie. “Es macht Sinn, dass ich Musikerin bin. Aber eine Jackson, die Folk-Indie macht?” Superstar Michael Jackson war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben.

Paris Jackson: "Ich bin durch die Hölle gegangen"

Nach dem Scheitern von Verhandlungen über einen Gehaltsverzicht mit seinen Stars hat der FC Barcelona dem Team und vielen Mitarbeitern die Arbeitszeit und damit den Lohn gekürzt. Der spanische Fußballmeister begründete die Eingriffe in die Verträge mit den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie. Laut spanischem Recht können Unternehmen im Falle höherer Gewalt zu solchen Mitteln greifen.

FC Barcelona kürzte Fußballstars das Gehalt