Corona-Impfung - Start in Welser Stadthalle

Merken

Am Dienstag haben die Corona-Schutzimpfungen für die über 80-jährigen in Wels begonnen. Möglich war das nach Voranmeldung in der Stadthalle. Insgesamt knapp 500 Impfdosen wurden vom Bund zur Verfügung gestellt. Zu wenig, so Bürgermeister Andreas Rabl. Nicht einmal jeder fünfte Über 80 Jährige kann damit geimpft werden.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Martin Oberhauser sagt:

    meine Omi war auch impfen!

  2. Hamdui Shabab sagt:

    🤨 🤨 🤨

  3. Manuela Lockenkopfi sagt:

    ich will mich auch impfen lassen!

  4. Isidor Maximilian sagt:

    😷

  5. Markus Schweber sagt:

    Ich lass mich nicht impfen!

  6. Hans Mayer sagt:

    Ich will mich impfen lassen 😉

  7. Stephan Yarrakovic sagt:

    jwoiii 😣

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr wurde am späten Donnerstagabend zu einem Brand eines Papiercontainers nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Brand eines Papiercontainers in Wels-Lichtenegg

Thomas Mayr-Stockinger (Wirtesprecher OÖ) im Talk.

In der Coronakrise mussten die Rote Nasen Clowndoctors vorübergehend ihre Einsätze in Spitälern und Pflegeeinrichtungen ein- und auf Online-Besuche umstellen. Jetzt finden die besonders bei jungen Patienten und Senioren beliebten Spaßvisiten wieder statt – im Freien und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Mitunter wagen sich die Clowndoctors sogar mithilfe eines Krans hoch hinaus. Nach den von der Regierung beschlossenen Lockerungen der Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus können die Clowndoctors “sich wieder vorsichtig annähern – sei es bei einem Balkonbesuch, einem Gartenkonzert oder einer spektakulären Hebebühnen-Aktion”, teilte die Organisation via Facebook mit.

Roten Nasen Clowndoctors "ordinieren" wieder