Gewitterfront mit heftigen Sturmböen sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze

Merken
Gewitterfront mit heftigen Sturmböen sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze

Wels-Land. Eine Gewitterfront mit heftigen Sturmböen hat den Einsatzkräften der Feuerwehren in weiten Teilen Oberösterreichs eine unruhige Nacht auf Sonntag beschert.

Kurz vor 02:00 Uhr kam es zu den ersten Einsätzen, innerhalb der darauffolgenden zwei Stunden mussten die Einsatzkräfte oberösterreichweit etwa 80 Einsätze abarbeiten. Betroffen waren nahezu alle Bezirke bis auf die Bezirke Ried im Innkreis und Gmunden, wo man keine Einsätze zählte.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    oie

  2. Sabine Gattringer sagt:

    😱

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem sich das Unfallauto überschlagen hat, hat sich Freitagabend in Wels-Oberthan ereignet.

Autoüberschlag in Wels-Oberthan fordert zwei Verletzte

Die Leerstände auf einem Rekordtief. Wie geht es aber weiter mit der Busdrehscheibe? Und einer möglichen Öffnung der Eisenhowerstraße? Und was passiert eigentlich mit dem Wochenmarkt? Nur einige der Themen die wir bei unserem Jahresausblick mit Bürgermeister Andreas Rabl angesprochen haben.

Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Gespräch.